• Skatement Freiburg
  • Jugendgipfel Freiburg
  • Jugendstadtplan Freiburg
  • Jugendbüro Freiburg
  • Schülerrat Freiburg
  • Stadtjungendring Freiburg

Artikel

06.05.2019

The roast of | Wer grillt mit?

Nach Monaten intensiver Vorbereitung freut sich das Team von #wetalkfreiburg, die teilnehmenden Kandidierenden an "The roast of" am 8. Mai um 19.00 Uhr im E-Werk zu präsentieren.


In nicht amtlicher Reihenfolge begrüßen wir am Mittwoch, den 08.05.2019 ab 19 Uhr auf der Bühne:

  • Kenneth Ejebugha (Platz 2) von Für Freiburg – aus christlicher Verantwortung
  • Karl-Heinz Krawczyk (Platz 3) von Freiburg Lebenswert
  • Sascha Fiek (Platz 1) und Marianne Schäfer (Platz 3) der FDP
  • die NICHT-Liste mit zwei Überraschungskandidat*innen
  • Ramon Kathrein (Platz 1) und Sebastian Müller (Platz 2) der Liste Teilhabe und Inklusion
  • Carolin Jenkner (Platz 1) und Selma Nabulsi (Platz 5) der CDU
  • Atai Keller (Platz 1) und Gabi Dierdorf (Platz 4) der Kulturliste
  • Maria del Mar Mena Aragon (Platz 1) und Simon Waldenspuhl (Platz 2) von Urbanes Freiburg
  • Franco Orlando (Platz 2) und Clemens Straub (Platz 9) der Bürger für Freiburg
  • Angelina Flaig (Platz 1) und Anne Reyers (Platz 3) der Linken Liste – Solidarische Stadt
  • Larissa Seiffert (Platz 3) und Christina Heß (Platz 10) der Unabhängigen Frauen Freiburg
  • Julia Söhne (Platz 1) und Ludwig Striet (Platz 8) der SPD
  • Sergio Schmidt (Platz 1) und Artur Frei (Platz 2) von Junges Freiburg
  • Petra Zimmermann (Platz 3) und Michael Gruninger (Platz 7) der Freien Wähler
  • Karim Saleh (Platz 4) und Vanessa Carboni (Platz 9) von Bündnis 90/DIE GRÜNEN
  • Felix Beuter (Platz 2) und Lina Wiemer-Cialowicz (Platz 3) der Grünen Alternative Freiburg sowie von
  • DIE PARTEI Johannes Bockstaller (Platz 6) und Sebastian Türemis (Platz 46).


Diese politische Geschmacksvielfalt wird dem Publikum im großen Saal des E-Werk mit rund 400 Sitz- und Stehplätzen (und einer Video-Übertragung ins Foyer, wo es also auch noch etwas Platz gibt) vom Moderations-Duo aka den „Grillmeister*innen des Abends“ Maria-Xenia Hardt und Robert Wolf serviert – was ein Fest! Mit vier Kameras von uniCROSS/uniTV, einem Internet-Livestream, einer bildgestützten Präsentation mit allerlei Video- und Audio-Einspielern, Aushängen und Informationen rund um die Kandidat*innen und die Kommunalwahl am 26.05.2019 und einem Team von über 30 Personen, haben die insgesamt neun Kooperationspartner*innen keine Kosten und Mühen gescheut, den Gästen das leckerste Polit-Entertainment zu bieten.
Dabei werden die in einem Skript über Monate hinweg erarbeiteten Fragen in insgesamt vier #wtf-Runden zu fast allen Themen des Wahlkampfs aus dem Publikum heraus direkt an die Kandidat*innen gestellt. Für die schmackhafte Bewältigung der Listen- und Kandidierendenvielfalt haben die Partner*innen ein maßgeschneidertes Bühnenkonzept mit Podiums- und Grillrunden gezaubert, wo gewiss nicht immer nur gesprochen, sondern auch mal die Meinung mit Schildern kundgetan wird und in dem die Kandidierenden sich abwechseln müssen. Und wenn es dem Publikum nicht schmeckt, dann wird es sich ganz sicher bemerkbar machen. In diesem Sinne: #wetalkfreiburg – scharf, spitz und satirisch! Guten Hunger!

Eine Produktion von ArTik e.V. in Kooperation mit dem E-WERK Freiburg – gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und das Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg.

Hinweis: Eintritt kostenfrei: kein VVK, Reservierungen nicht möglich (früh kommen lohnt sich)! Es stehen keine Parkplätze für PKW zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die Angebote des ÖPNV, ihre Füße oder das Rad. Danke!

Wann: Mittwoch, 08. Mai 2019 | 19-22 Uhr (Doors Open: 18 Uhr)
Wo: E-WERK Freiburg, Saal | Eschholzstraße 77, 79106 Freiburg



zurück zur Übersicht

Highlights

Aktuelles:

12.06.2019

“Wir bewegen uns immer schneller auf die größte menschengemachte Katastrophe aller Zeiten zu,”...


06.05.2019

Bereits zum 19. Mal ist das Kommunale Kino in der Wiehre Schauplatz des Freiburger...


11.04.2019

Angrillen zum politischen Freiburger Frühling! Zur diesjährigen Kommunalwahl bekommen die...